Ladonna’s Lady May – „May“

Ladonna´s Lady May – „May“

World Walking Horse (# RR-0152)
Tennessee Walking Horse (# 955177)

Mare

Black

born 1995-05-22

Sie sollte eigentlich bereits im Jahr 2011 ein Geburtstagsgeschenk für Tom werden – diese wunderschöne Tennessee – Walker – Stute, die schon einmal in unserer Herde stand, aber im Frühjahr 2008 verkauft wurde. Kaum geschehen, bereute Tom es auch schon – und das in den letzten Jahren immer und immer wieder. Nachdem Heike im Oktober 2011 mit Hilfe unserer Freundin Sabrina nach langer Internetrecherche und unzähligen Telefonaten endlich den damaligen Besitzer ausfindig machen konnte, wurde die Freude gleich gedämpft durch die Information, dass Lady May nicht zu verkaufen sei. Laura – die Tochter des netten Herrn – hatte ihr Herz an dieses Pferd verschenkt (was wir durchaus verstehen konnten). Sollte sie irgendwann zu verkaufen sein, wären wir die ersten, die gefragt würden. Das Warten lohnte sich, und 1 1/2 Jahre nach diesem ersten Telefonat klingelte unser Telefon. 🙂 Schweren Herzens wollte Laura sich nun doch von May trennen, da sie sich durch ihr Studium nicht mehr so um sie kümmern konnte, wie sie es gerne wollte. Schon 2 Tage nach diesem Telefonat machte sich Tom gemeinsam mit Sabrina auf den Weg ins Saarland, um seine geliebte May wieder nach Hause zu holen. Nach insgesamt 1300 Kilometern kamen sie nachts müde, aber wohlbehalten auf der NTH-Ranch an. Nachdem May erst einmal 2 Wochen neben unsere übrigen Stuten (unter anderem ihre Schwester Mounty) auf eine separate Wiese gestellt wurde, durften wir dann die unspektakulärste Herdenzusammenführung erleben, die wir je gesehen hatten. Keine Machtkämpfe, keinerlei Stress – einfach die pure Harmonie. Fast so, als hätte man sich in den 2 Wochen zuvor bereits über den Zaun abgesprochen, wie die Rangordnung hier so abläuft. 🙂 Gestern war Tom nun das erste Mal mit seiner May ausreiten… anfangs war sie noch relativ verkrampft – aber nach ein paar Minuten wurde sie sichtlich entspannter und baute das ursprüngliche Vertrauen schnell wieder auf. Wir sind davon überzeugt : Auch Pferde haben ein Gedächtnis. Und so gut sie es auch bei Laura hatte, eines weiss sie ganz sicher : Nun ist sie endlich wieder zu Hause! 😉

She was supposed to be a birthday present for Tom in 2011 – this beautiful Tennessee – Walker – mare was in our herd years ago, but was sold in spring 2008. Tom never liked this sale – years after years. In October 2011, Heike and Sabrina, a friend of us, did a long internet research. Countless phone calls – but finally they found the owner who told them Lady May is not for sale. Laura – the daughter of the nice gentleman – had given her heart to this horse (which we certainly could understand). But in case they eventually would sell her, we should be the first to ask. The wait was worth it, and 1 1/2 years later call our phone rang. 🙂 Laura with a heavy heart now needed to be separated from May. She couldn´t spend enough time to care for her due to her time at university, as she would like to. Already 2 days after that phone call, Tom together with Sabrina were on the way to the Saarland, to take his beloved May back home again. After driving total of 800 miles (1,300 kilometers) they arrived at night, tired but safely at the NTH- Ranch. May got a place for the next two weeks next to our other mares (including her sister Mounty) in a separate area. We were allowed to experience an unspectacular reunion we´ve ever seen. No power struggles, no stress – just the pure harmony. It seemed as if they did some discussions during the 2 weeks over the fence, such as ranking. 🙂 Yesterday, Tom went on a first time riding with his May … at the beginning she was a little cramped – but after a few minutes she was obviously relaxed and quickly built up the original trust. We believe: Even horses have a memory. And as well as she loved to be at Laura´s, one she knows for sure: Now she finally returned home! 😉

weiterlesen / read more: Tigger in Misson – „Tigger“

5 thoughts on “Ladonna’s Lady May – „May“”

  1. Anja Balschuweit sagt:

    Ooohhhhh wie schön ,was für eine tolle Geschichte. Da hab ich aber ein paarmal mit den Augen klimpern müssen. Endlich wieder bei Ihrer Familie. Das wird Ihr gefallen.

  2. Doris sagt:

    Mein Gott, da wird mein Herz immer wärmer. Nicht nur die Geschichte, die ist sowieso schon bewegend, aber die Augen dieses Pferdes!!! So warm, so lieb! Ich freue mich darauf, diesem hübschen Ding einmal gegenüber zu stehen und direkt in diese warmen Augen sehen zu können.

    1. Heike Vester sagt:

      Tja, da zeigt sich wohl wieder, dass irgendwann – früher oder später – immer das zusammen findet, was zusammen gehört… 😉

  3. sudhoff sagt:

    Haben sie Verkaufspferde?

    Danke

  4. sudhoff sagt:

    suche Pferde zum kauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.